Pressform

TYPO3 Templates

Formpresteile werden gegenüber bearbeiteten Teilen in einer Muldenform auf Aussenkontur verpresst. Die Teile sind mit einer Presshaut versehen.

Komplexe resp. komplizierte Kleinteile sind ab mittlerer Stückzahl für diese Herstell-methode geeignet. Gut fliessende Reibbelagqualitäten sind sogar im Einspritzverfahren erfolgreich.

Ausstattung

Einbaumasse oder Funktionspartien werden mechanisch nachbearbeitet. Die durch das Presswerkzeug vorgegebene Kontur kann je nach Seriengrösse und Komplexität ausgestattet werden.

Festigkeit

Formpressteile erreichen wegen den fast willkürlich ausgerichteten Fasern eine mechanisch idealere Festigkeit auf gegenüber den konventionell herausgearbeiteten Teilen aus unidirektionalem Plattenmaterial.

Verlangen Sie das für Ihr Produkt zutreffende FURKA® Datenblatt.