Temperaturen

Kupplungsbeläge sind bezüglich der Einsatzdauer oft ungenügend definierbar. So kann eine Rutschkupplung durch übermässige Belastung thermisch überhitzen und in der Folge schadhaft werden.

So führen wir spezielle FURKA® Qualitäten für Sicherheitskupplungen, die nach geringem Wärmeanstieg einen bewusst höheren Grand von Fading erreichen um somit eine Reduktion der Reibenergie zu erwirken. Nach erfolgter Abkühlung ist die Kupplung wieder im vorgegebenen Moment einsatzbereit.

Drehzahl

Kupplungsbeläge bei Leistungsübertragung sollten je nach Anforderung möglichst Temperatur- und Drehzahl- resistent sein. Auch schränken hohe Beschleunigungskräfte oft die Materialbestimmung ein. 

Ausgleichskupplungen erfahren im Einsatz oft hohe Beschleunigungen. Hier bieten wir eingebrachte Verstärkungen an um diesen Kräften entgegenwirken zu können. Je nach Konstruktion ist auch ein einseitiges Verkleben sinnvoll.

Verglättung

Schleifkupplungen erzeugen ein konstantes Moment bei variablem Gegenmoment und Geschwindigkeit.

Meistens sind die Anpresskräfte tief oder variabel zwischen tief und mittel. Unangenehme Geräuschbildung ist oft ein Kriterium. Ungeeignete Qualitäten neigen zur Verglättung.